Um Preise und Bestelloptionen einsehen zu können, registrieren Sie sich bitte als Patient in unserem Portal.

Hochtechnologischer Anbau von medizinischem Cannabis

Medizinisches Cannabis steht im öffentlichen Interesse und die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Produkten steigt stetig. Der teils hochtechnologische Anbau von medizinischem Cannabis hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und greift auf innovative Technologien und Methoden zurück. Dabei steht die Maximierung von Effizienz, Qualität und Wirksamkeit der angebauten Pflanzen im Vordergrund. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf verschiedene Anbauarten und -techniken, die von Unternehmen wie Four 20 Pharma, Breathing Green Solutions, SUMO Cannabis und anderen verwendet werden.

Indoor Growing: Hochtechnologische Anlagen für präzisen Cannabisanbau

Eine der innovativsten Methoden im industriellen Cannabisanbau ist das „Indoor Growing“. Hierbei wird Cannabis in geschlossenen Anlagen unter Ausschluss von äußeren Umwelteinflüssen angebaut. Diese Methode ermöglicht es, den gesamten Anbauprozess unter kontrollierten Bedingungen in Innenräumen durchzuführen. Von Temperatur und Luftfeuchtigkeit bis hin zu Lichtspektrum und Nährstoffversorgung – alles kann präzise gesteuert werden, um optimale Wachstumsbedingungen zu schaffen. Dieser Ansatz minimiert das Risiko von Schädlingsbefall und Krankheiten und erlaubt eine ganzjährige Produktion unabhängig von klimatischen Bedingungen. Die Wirkstoffvarianz und mikrobiologische Belastung Bein Indoor Growing minimiert man hierbei und bringt somit qualitativ hochwertige Cannabispflanzen hervor. Solche Anbaumethoden sind verglichen mit dem Outdoor Growing relativ kostspielig und energieaufwändig. Zu den Faktoren, die Pflanzenwachstum beeinflussen, gehören: Temperatur und Luftfeuchtigkeit, Lichtmenge und -qualität, Beleuchtungsdauer, Wasser- und Nährstoffangebot und die CO2 -Konzentration.

Hydroponik: Anbau ohne Erde für optimale Nährstoffversorgung

Hydroponik ist eine revolutionäre Methode, bei der die Pflanzen nicht in Erde, sondern in einer Nährstofflösung wachsen. Die Wurzeln werden direkt in die Lösung getaucht oder besprüht. Dies ermöglicht eine direkte Kontrolle über die Nährstoffaufnahme und fördert ein schnelleres Wachstum. Da die Pflanzen in einer geschlossenen Umgebung angebaut werden, ist das Risiko von Bodenkrankheiten und Schädlingen deutlich reduziert.

Aeroponik: Luftnebeltechnik für maximales Wachstum

Aeroponik ist eine weiterentwickelte Form der Hydroponik. Hierbei werden die Wurzeln der Pflanzen in der Luft gehalten und regelmäßig mit einer Nährstofflösung besprüht. Dies ermöglicht eine optimale Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Wurzeln, was zu schnellem Wachstum und hohen Erträgen führt. Die Methode minimiert ebenfalls das Risiko von Krankheiten und erleichtert die Kontrolle über den Anbauprozess. Zum Beispiel SUMO Cannabis verwendet so eine Technik für den Anbau.

Outdoor Growing: Cannabisanbau traditionell

Das Outdoor Growing ist für medizinisches Cannabis eher ungeeignet. Es ist unrealistisch, so kontrollierte Bedingungen wie beim Indoor Growing zu erhalten, somit sind die Reinheit der Pflanzen und das Risiko des Schädlingsbefalls ein kritisches Thema. Die Anfälligkeit für Umweltfaktoren kann schlecht kontrolliert werden. Ein Kompromiss ist der Anbau in Gewächshäusern, allerdings setzt sich der hochtechnologische Anbau von medizinischem Cannabis beim Indoor Growing durch.

Breathing Green Solutions: Die PurePlant Methode

Breathing Green Solutions hat eine einzigartige Anbau- und Produktionsmethodik namens PurePlant entwickelt. Diese Methode basiert auf drei Hauptkomponenten, welche wir hier genauer erläutern. Breathing Green Solutions ist überzeugt, dass ihre PurePlant Methode das reinste, zuverlässigste und vertrauenswürdigste Cannabisprodukt hervorbringt.

Weiterentwicklung von Anbautechniken

Die Cannabisindustrie bleibt nicht stehen. Forschende und Expert:innen arbeiten kontinuierlich daran, neue Anbauarten und -techniken zu entwickeln. Hierbei stehen nicht nur Ertragssteigerung und Qualitätsverbesserung im Fokus, sondern auch ökologische Nachhaltigkeit und Effizienz. Mit dem wachsenden Markt werden sich die Anbaumethoden für medizinisches Cannabis wahrscheinlich noch ordentlich weiterentwickeln, sodass die Kosten bei gleichbleibender Qualität und Effizienz für Patient:innen sinken könnten.

Qualitätssicherung

Die Qualität der pharmazeutischen Cannabisblüten wird gemäß den Richtlinien der „Guten Praxis für die Sammlung und den Anbau von Arzneipflanzen“ (Good Agricultural and Collection Practice, GACP), den Vorgaben der „Guten Herstellungspraxis“ (Good Manufacturing Practice, GMP) und der Monografie „Cannabisblüten“ (Deutsches Arzneibuch) gewährleistet. Dies sichert eine zuverlässige Verfügbarkeit von medizinischem Cannabis in reproduzierbarer Qualität und gemäß den gesetzlichen Vorschriften für Patient:innen. Unternehmen, die medizinisches Cannabis produzieren und in EU-Mitgliedsstaaten exportieren möchten, müssen diese Voraussetzungen erfüllen. Dazu kommt die Überwachung der Herstellung durch die Cannabisagentur. Unabhängig davon, ob der Cannabishersteller innerhalb oder außerhalb der EU ansässig ist, ist ein gültiges GMP-Zertifikat unerlässlich, um die Produkte auf dem deutschen Markt anzubieten. Nur so kann gewährleistet werden, dass die in deutschen Apotheken erhältlichen Cannabisprodukte den strengen Qualitätsstandards entsprechen.

Neben den in Deutschland angebauten Cannabisblüten wird auch weiterhin der Bedarf an medizinischem Cannabis durch Importe gedeckt. Hier wird vor allem auch auf Anbauer aus Kanada gesetzt, es gibt aber auch Blüten die zum Beispiel aus Lesotho kommen.

Fazit: Fortschritte im industriellen Cannabisanbau

Der hochtechnologische Anbau von medizinischem Cannabis hat eine bemerkenswerte Entwicklung durchlaufen, innovative Methoden und Technologien spielen dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen wie Four20 und Breathing Green Solutions setzen auf präzise Vermehrung und einzigartige Anbauverfahren, um qualitativ hochwertige Produkte zu liefern. Die Anbauvielfalt reicht von kontrollierten Innenanlagen bis hin zu modernen Hydroponik- und Aeroponiksystemen. Die kontinuierlichen Fortschritte im industriellen Anbau tragen dazu bei, die Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigem medizinischem Cannabis für Patient:innen zu verbessern und die Wirksamkeit dieser Therapieoption weiter zu erforschen.

In folgendem Video ist das Indoor-Growing des deutschen Cannabisanbauers Demecan zu sehen:

Um immer up-to-date zu sein, können Patient:innen sich auf https://jiroo.de/my-account/ registrieren und auf unseren Social-Media-Kanälen vorbeischauen.

 

Hochtechnologischer Anbau von medizinischem Cannabis

 

 

Quellen:

Deutsche Apotheker Zeitung – High-Tech Anbau von Cannabis

Demecan – Cannabis Anbau

Sumo Cannabis – The Different Methods of Cultivating Cannabis

Cannabisagentur – Anbau

https://breathinggreen.com/pureplant-method/

Breathing Green Solutions

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/cannabisanbau-der-standort-beeinflusst-die-qualitaet-vorteile-und-herausforderungen/